Kurz vor dem Anpfiff zur WM in Russland wählte die Fifa Kanada/Mexiko/USA als Austragungsstätte der WM 2026. Damit sind Menschenrechtsverletzungen erneut vorprogrammiert. Wenn sich die Geschichte nicht wiederholen soll, muss sich die Fifa und allen voran ihr Präsident jetzt grundlegend ändern. Denn Gianni Infantino bekennt sich viel zu wenig zum Schutz der Menschenrechte, den einige seiner MitarbeiterInnen seit längerem vorantreiben.

Wir fordern deshalb: Herr Infantino, setzen Sie die Menschenrechte jetzt klar, unmissverständlich und öffentlich zuoberst auf die Fifa-Agenda!

Danke den 3500 Personen, die Gianni Infantino mit einem Mail zum verstärkten Einsatz für die Menschenrechte aufgefordert haben.

2018 Fifa Targetmailer 2

Mail an Infantino

2018_Fifa_Infantino

Sorry, there are no targets available in your area.