20. Mai: Generalversammlung von Solidar Suisse um 16h im Volkshaus Zürich / 18 Uhr öffentliche Veranstaltung: Ungleichheit und Zukunftsperspektiven für Moçambique

Diskussion mit einem Gast und Joachim Merz, Projektverantwortlicher für Moçambique von Solidar Suisse.

Moçambique ist eines der ärmsten Länder der Welt und wegen eines Kreditgeschäfts mit der Credit Suisse zahlungsunfähig. Während westliche Konzerne Bodenschätze ausbeuten und Firmen aus China Infrastruktur bauen und Holz exportieren, lebt über die Hälfte der Bevölkerung in Moçambique in Armut und die Ungleichheit wird immer grösser. Was bedeutet diese Ungleichheit für das alltägliche Leben der Menschen im Moçambique, was macht Solidar Suisse und welche Handlungsmöglichkeiten für eine bessere Zukunft gibt es?

Kontakt