Sladjana Rakic ist Lehrerin am Gymnasium in Krusevac. Sie unterrichtet Serbisch und Literatur und koordiniert die Laufbahnberatung am Gymnasium. Die Laufbahnberatung ist seit zwei Jahren offizieller Teil des Lehrplans – eine Offensive der Regierung zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit. Doch den Lehrpersonen fehlte das Wissen für eine kompetente Beratung. Dieser Missstand bewog Solidar Suisse dazu, Weiterbildungen in Laufbahnberatung anzubieten.

In der Laufbahnberatung werden Informationen zur Arbeitsmarktsituation, zu Eignungstests für StudentInnen und zu weiterführenden Schulen vermittelt. Früher lag die Informationsbeschaffung ganz in der Eigenverantwortung der SchülerInnen. Heute organisieren Rakic und ihr Team bereits während der Schulzeit Besuche bei Unternehmen und Berufsschulen, sowie an der Universität. Die SchülerInnen erhalten auch die Möglichkeit in lokalen Unternehmen zu Schnuppern. Das Team von Rakic teilt Informationen zu Infotagen auf der Website des Gymnasiums und lädt VertreterInnen verschiedener Berufsgruppen an die Schule ein.

„Gerade vorige Woche besuchte eine Gruppe von StudentInnen eine Buchpräsentation, wo der Autor auch über seine Arbeit als Publizist sprach. Die Gymnasiasten sind an seinen Lippen gehangen.“ erzählt Rakic enthusiastisch.

Im Weiteren bietet das Laufbahnteam von Rakic Peer-to-Peer Trainings an, in denen Jugendliche ihre MitschülerInnen zum Thema Bewerbungen und CV-Gestaltung unterrichten. Heute ist die Laufbahnberatung fixer Bestandteil der Gymnasiumlaufbahn am Gymnasium in Krusevac.

Das Projekt „Pro Skills“ von Solidar Suisse erleichtert die Arbeitsmarktintegration für Jugendliche in Kosovo, Serbien und Bosnien Herzegowina und ist ein Beitrag gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit.