LandarbeiterInnen und «Arbeitende auf eigene Rechnung», wie sich Strassenhändler, Marktfrauen und Taxifahrer selbst bezeichnen, gehören zu den ärmsten Bevölkerungsgruppen in Nicaragua. Solidar Suisse unterstützt sie in ihrem Kampf für faire Arbeitsbedingungen.

Sie haben keinen festen Lohn und sind sozial nicht abgesichert. Auf vielen Kaffee-, Bananen- und Zuckerrohrplantagen erhalten die Arbeitenden nicht einmal den gesetzlichen Mindestlohn, die StrassenhändlerInnen sind oft von Vertreibungen betroffen. Dabei sind der «informelle Sektor» und die Exportlandwirtschaft die wichtigsten Wirtschaftszweige im Land. Um ihre Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbessern, unterstützt Solidar die Gewerkschaftsverbände der LandarbeiterInnen ATC und der Arbeitenden auf eigene Rechnung CTCP.

Rechtsberatung und Ausbildung für LandarbeiterInnen

Die ATC hat zusammen mit Solidar LandarbeiterInnen zu JuristInnen ausgebildet. In zehn Rechtsberatungsstellen werden landesweit jährlich über 2000 Prozessfälle begleitet und mehr als 20'000 Menschen über Arbeits- und Gewerkschaftsrechte beraten. In über 80 Prozent der Fälle gewinnen die Beratungsstellen vor Gericht. Die ATC setzt sich zudem im Sozialdialog mit dem Arbeitsministerium und privaten Unternehmen für die Anhebung der Mindestlöhne, die Einhaltung der Arbeitsrechte und bessere Unterbringung und Kinderbetreuung auf den Plantagen ein. Seit 2013 unterstützt Solidar auch Ausbildungen für LandarbeiterInnen, aufgrund derer die Arbeitgebenden häufig bereit sind, höhere Löhne zu bezahlen.

Sozialversicherung im informellen Sektor

Die CTCP engagiert sich für die Einführung eines Sozialversicherungs-Systems für Arbeitende auf eigene Rechnung. In der Hauptstadt Managua hat sie den Bau von sanitären Anlagen bei Strassenständen sowie die Legalisierung eines kleinen Marktes durchgesetzt. CTCP-AktivistInnen erfahren während ihrer täglichen Arbeit eine vorher nie gekannte soziale Anerkennung durch Bevölkerung und Behörden. Denn sie tragen zur Sicherheit und Organisation an oft chaotischen Busbahnhöfen, auf Märkten oder an Strassenkreuzungen bei.

Share buttons Header Image

José