Publishing Date: 
14. November 2017
Fabienne Widmer

Die Fifa hat vor Kurzem das Bewerbungsverfahren für künftige Weltmeisterschaften veröffentlicht. Dass der Einhaltung der Menschenrechte dabei neu eine wichtige Rolle zukommt, ist sehr begrüssenswert. Auch der Menschenrechtsbeirat attestiert der Fifa in seinem ersten Bericht beachtliche Fortschritte. Doch der Beirat sieht, wie auch Solidar Suisse, weiteren Handlungsbedarf zur Umsetzung der Grundsatzerklärungen.

Publishing Date: 
3. November 2017

Inzwischen sind über 600‘000 Rohingya vor Gewalt und Verfolgung aus ihrer Heimat Myanmar in das Nachbarland Bangladesch geflohen. Seit Beginn des Monats November unterstützt Solidar Suisse zusammen mit der deutschen Hilfsorgansiation AWO International 1‘200 Menschen mit dem Nötigsten.

Publishing Date: 
2. November 2017

Das Ultimatum der ILO zeigt Wirkung: Die Regierung von Qatar hat letzte Woche bekannt gegeben, dass sie den Schutz von ArbeitsmigrantInnen deutlich verbessern wird und damit der modernen Sklaverei in Qatar ein Ende setzt. Mit dem neuen Arbeitsgesetz werden auch langjährige Forderungen von Solidar Suisse im Rahmen der Kampagne für eine faire Fussball-WM erfüllt.

Publishing Date: 
12. Oktober 2017
Iwan Schauwecker

Der Spendenaufruf von Solidar Suisse für die geflüchteten Rohingya in Bangladesch war sehr erfolgreich: In den letzten zwei Wochen wurden mehr als 50‘000 Franken gespendet. Solidar Suisse dankt den grosszügigen SpenderInnen, welche die Nothilfe für die mittellosen Flüchtlinge in Bangladesch möglich machen. Diese ist bitternötig, denn täglich kommen weiterhin Tausende von Menschen in den Flüchtlingslagern an.

Publishing Date: 
11. Oktober 2017
Iwan Schauwecker

Der UNO-Experte Juan Pablo Bohoslavsky besuchte letzte Woche die Schweiz. Im Auftrag des UNO-Menschenrechtsrats hat er die globalen Auswirkungen der Schweizer Steuer- und Finanzplatzpolitik auf die Menschenrechte untersucht. Die Steuervorlage 17, die vom Bundesrat als Ersatz für die gescheiterte Unternehmenssteuerreform III vorgeschlagen wird, sieht Bohoslavsky sehr kritisch.

Freitag, 29. September 2017
Iwan Schauwecker

Solidar Suisse leistet für die aus Myanmar vertriebenen Rohingya Nothilfe in Bangladesch. Für sofortige Hilfsmassnahmen werden 50'000 Franken zur Verfügung gestellt und weitere Spenden gesammelt. In Kooperation mit der deutschen Arbeiterwohlfahrt (AWO) werden Flüchtlinge südlich von Cox’s Bazar mit dem Nötigsten versorgt.

Publishing Date: 
28. September 2017
Iwan Schauwecker

Heute hat die Schweiz das ILO-Protokoll gegen Zwangsarbeit ratifiziert. Doch ohne die entsprechenden nationalen Gesetze, die global tätige Unternehmen in der Schweiz zu Transparenz und Sorgfaltsprüfung verpflichten, bringt die Ratifizierung des Protokolls wenig. Die Konzernverantwortungsinitiative und eine nachhaltige öffentliche Beschaffung sind Grundvoraussetzungen für den effektiven Kampf gegen Zwangsarbeit.

Seiten

Share buttons Views Header Image

Jetzt aktiv werden