Freitag, 29. September 2017
Iwan Schauwecker

Solidar Suisse leistet für die aus Myanmar vertriebenen Rohingya Nothilfe in Bangladesch. Für sofortige Hilfsmassnahmen werden 50'000 Franken zur Verfügung gestellt und weitere Spenden gesammelt. In Kooperation mit der deutschen Arbeiterwohlfahrt (AWO) werden Flüchtlinge südlich von Cox’s Bazar mit dem Nötigsten versorgt.

Publishing Date: 
28. September 2017
Iwan Schauwecker

Heute hat die Schweiz das ILO-Protokoll gegen Zwangsarbeit ratifiziert. Doch ohne die entsprechenden nationalen Gesetze, die global tätige Unternehmen in der Schweiz zu Transparenz und Sorgfaltsprüfung verpflichten, bringt die Ratifizierung des Protokolls wenig. Die Konzernverantwortungsinitiative und eine nachhaltige öffentliche Beschaffung sind Grundvoraussetzungen für den effektiven Kampf gegen Zwangsarbeit.

Publishing Date: 
26. September 2017
Fabienne Widmer

Schweizer NGOs engagieren sich gemeinsam für die Umsetzung der UNO-Agenda 2030 und ihrer 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung. In Bern wurde heute eine Plattform gegründet, die dafür sorgen will, dass echte Nachhaltigkeit auf allen Ebenen zur obersten Handlungsmaxime des Bundes und anderer EntscheidungsträgerInnen wird.

Publishing Date: 
18. September 2017
Iwan Schauwecker

Der UNO-Generalsekretär António Guterres will die UNO reformieren und die Nachhaltigkeitsziele (SDGs) zum Dreh- und Angelpunkt der Organisation machen. Um die ambitionierten SDGs bis ins Jahr 2030 zu erreichen, braucht es neben einer funktionierenden UNO eine ausreichende Finanzierung und eine zielführende Datenauswertung. An der 72. UNO-Generalversammlung diese Woche in New York sollten auch dringend Lösungen für die zahlreichen humanitären Krisen gefunden werden.

Freitag, 15. September 2017
Iwan Schauwecker

Der Bundesrat hat heute seine Botschaft zur Konzernverantwortungsinitiative veröffentlicht. Obwohl er Menschenrechtsverletzungen durch Konzerne mit Sitz in der Schweiz als Problem bezeichnet, setzt er weiterhin auf freiwillige Massnahmen. Die Erfahrung zeigt aber, dass Freiwilligkeit ein wenig effektives Mittel für Konzernverantwortung ist. Solidar Suisse wird die Bevölkerung im Hinblick auf die Volksabstimmung weiter auf dem Laufenden halten und die Notwendigkeit der Initiative aufzeigen.

Publishing Date: 
8. September 2017
Iwan Schauwecker

Täglich lesen wir mit grosser Selbstverständlichkeit: Nachrichten auf unseren Smartphones, Neuigkeiten in der Zeitung, Gebrauchsanweisungen im Internet. Doch 750 Millionen Erwachsene sind von diesen Informationen abgeschnitten, sie sind AnalphabetInnen. Mit der Förderung zweisprachiger Bildung hilft Solidar Suisse in Burkina Faso, so dass immer mehr Menschen lesen und schreiben können.

Seit mehreren Monaten wird in Thailand die Registrierung und Ausschaffung von ArbeitsmigrantInnen aus Kambodscha und Myanmar vorangetrieben. Wer sich nicht registriert, muss mit hohen Bussen, Gefängnisstrafen und Ausschaffung rechnen. Doch auch wer sich an die Vorgaben der Militärregierung hält, riskiert, Thailand verlassen zu müssen. Von der neuen Politik sind auch viele Kinder ohne Aufenthaltsbewilligung betroffen.

Seiten

Share buttons Views Header Image

Jetzt aktiv werden