Publishing Date: 
25. Juli 2015
Iwan Schauwecker

In St. Petersburg werden heute die Qualifikations-Gruppen für die Fussball-WM 2018 in Russland ausgelost. Sepp Blatter und Wladimir Putin halten im Konstantin-Palast ihre Reden. Die gravierenden Probleme, die der Bericht von Solidar Suisse im Zusammenhang mit der WM in Russland aufzeigt, bleiben dabei weitgehend ausgeblendet. Auch die von der Fifa präsentierte Nachhaltigkeitsstrategie geht nicht darauf ein.

Publishing Date: 
20. Juli 2015
Iwan Schauwecker

Heute haben die 25 Mitglieder des Fifa-Exekutivkomitees in Zürich das Datum für den ausserordentlichen Kongress zur Wahl des Fifa-Präsidenten festgelegt: Er findet am 26. Februar 2016 statt.

Publishing Date: 
16. Juli 2015
Iwan Schauwecker

In Addis Abeba ist heute die internationale Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung zu Ende gegangen. Die unterschiedlichen Einschätzungen der Schweizer Regierung und von Alliance Sud zeigen: Das Rahmenabkommen, die Addis Abeba Action Agenda, nimmt zwar die richtigen Themen auf, bleibt dabei aber vielfach vage und unverbindlich. In dieser Unverbindlichkeit spiegeln sich die Eigeninteressen der reichen Staaten.

Publishing Date: 
13. Juli 2015
Lionel Frei

Der aktualisierte Bericht zu den Auswirkungen der Fussball-WM «The 2014 World Cup in Brazil: Its Legacy and Challenges» zeigt: Die Proteste der brasilianischen Bevölkerung waren berechtigt. Ein Jahr nach Abfiff der WM ist klar, dass sie einen hohen Preis für die Ausrichtung des Sport-Mega-Events bezahlt. Die Fifa dagegen hat einen Rekordprofit von 5,7 Milliarden Dollar eingefahren.

Publishing Date: 
9. Juli 2015
Iwan Schauwecker

Kommende Woche findet in Addis Abeba, der Hauptstadt Äthiopiens, die dritte Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung (FfD) statt. Die Konferenz ist eine wichtige Weichenstellung für die Entwicklungspolitik nach dem Jahr 2015. Die Schweiz und andere Geberländer wollen in Zukunft Armutsbekämpfung und nachhaltige Entwicklung eng verknüpfen. Was auf den ersten Blick sinnvoll erscheint, hat in den Augen von Entwicklungsländern gravierende Nachteile.

Publishing Date: 
3. Juli 2015
Iwan Schauwecker

In China und Pakistan wird derzeit eine intensive Debatte über die Aktivitäten von internationalen Nichtregierungsorganisationen (I-NGO) geführt. In beiden Ländern gibt es eine Tendenz zu mehr staatlicher Kontrolle und zur Registrierung der I-NGOs durch den Sicherheitsapparat. Die neuen «NGO-Gesetze» sind nicht nur ein direktes Problem für die Arbeit der I-NGOs, sondern eine Gefahr für das Recht aller auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Solidar Suisse ist trotz zunehmender bürokratischer Hürden weiterhin mit Projekten in China und Pakistan aktiv.

Publishing Date: 
26. Juni 2015
Iwan Schauwecker

In weiten Teilen Pakistans herrschen derzeit Temperaturen von bis zu 48 Grad. Stromausfälle und der Fastenmonat Ramadan verschärfen das Problem. Auch die Projekte von Solidar Suisse sind davon betroffen. Erste Schutzmassnahmen wurden ergriffen. Die Hitzewelle wird möglicherweise durch den Klimawandel verstärkt: 2015 könnte nach dem Jahr 2014 erneut zum gobalen Hitzerekordjahr werden.

Publishing Date: 
24. Juni 2015
Lionel Frei

Gute Neuigkeiten aus dem Kanton Jura: Das jurassische Parlament unterstützt die Petition von Solidar Suisse und fordert von der FIFA einen Nachhaltigkeitskodex. Am Mittwoch dem 17. Juni hat eine Mehrheit der Mitglieder des Parlaments die Interpellation «Soziale Verantwortung für die Fussball-Weltmeisterschaften» unterzeichnet. Diese wurde durch den Abgeordneten Jean-Pierre Petignat, Mitglied der politischen Allianz des Combat Socialiste (CS) und der Parti ouvrier et populaire jurassien (POP), eingebracht.

Seiten

Share buttons Views Header Image

Jetzt aktiv werden