Publishing Date: 
7. Oktober 2019

Der Erfolg von Unternehmen wie Uber basiert nicht nur auf technologischer Innovation, sondern auch auf der Umgehung der rechtlichen Pflichten für Arbeitgeber. Weltweit arbeiten inzwischen Millionen von Menschen im Auftrag von Apps – häufig für einen schlechten Lohn und ohne soziale Absicherung. Auch in der Schweiz gibt es immer mehr Gig-ArbeiterInnen, die unter prekären Bedingungen arbeiten. Gewerkschaften setzen sicht dafür ein, dass Uber die Verantwortung als Arbeitgeber wahrnehmen muss. Interview mit Jean Tschopp, Rechtsanwalt bei der Gewerkschaft Unia Waadt.

Publishing Date: 
7. Oktober 2019
Iwan Schauwecker

Hunderttausende von Menschen demonstrierten am vergangenen Freitag in Boliviens grösster Stadt Santa Cruz. Die Demo forderte von der Regierung, die anhaltenden Waldbrände in Chiquitana zum nationalen Notstand zu erklären. Umfragen im Hinblick auf die Präsidentschaftswahlen vom 20. Oktober deuten darauf hin, dass es zu einer Stichwahl zwischen Evo Morales und seinem Hauptkonkurrenten Carlos Mesa kommen könnte.

Publishing Date: 
22. September 2019
Katja Schurter

Dietrich Pestalozzi führte während 30 Jahre ein grosses Familienunternehmen und ist überzeugt, dass die Konzernverantwortungsinitiative der Schweizer Wirtschaft nützen würde.

In fast jedem sechsten Produkt im Schweizer Detailhandel steckt Palmöl. Auch in den Produkten des Schweizer Nahrungsmittelriesen Nestlé ist Palmöl omnipräsent. Eine neue Recherche von Solidar Suisse zeigt, wie ArbeiterInnen auf Plantagen in Malaysia, von denen Nestlé Palmöl bezieht, ausgebeutet werden. Auf den abgelegenen Plantagen sind sie der Willkür der Plantagenbetreiber ausgeliefert, Kinder- und Zwangsarbeit sind weit verbreitet. Solidar Suisse fordert von Nestlé Transparenz und faire Arbeitsbedingungen in den Plantagen.

Publishing Date: 
15. September 2019

Vor mehr als drei Monaten begannen die Proteste in Hongkong. Generalstreiks, Demos mit mehr als einer Million TeilnehmerInnen und die Besetzung des Flughafens sind nur die Spitzen der Bewegung. Mit ihrer Agilität und Ausdauer leisten die AktivistInnen Pionierarbeit im Kampf gegen Überwachung und Polizeigewalt. Für Sanjiv Pandita, der für Solidar Suisse in Hongkong arbeitet, sind die Proteste nicht nur eine demokratische Bewegung für Hongkong, sondern auch Teil eines globalen Kampfes gegen die Ungleichheit und Ungerechtigkeit, welche die demokratische Entwicklung weltweit hemmt. An dieser Stelle liefert er eine kurze Einordnung der Ereignisse.

Publishing Date: 
12. September 2019

Die Glückskette startet heute eine Sammelaktion für die Opfer vergessener Krisen. Kriegsschäden, Traumas und latente Gewalt machen selten Schlagzeilen, obwohl täglich Millionen von Menschen darunter leiden. El Salvador ist einer dieser Orte, wo Gewalt zum Alltag gehört. Solidar Suisse unterstützt in einem Vorort von San Salvador eine Anlaufstelle für Gewaltopfer. So helfen wir Frauen, wie zum Beispiel Sonia Pérez.

Donnerstag, 5. September 2019

Die Schweiz ist mit dem Pariser Klimaübereinkommen internationale Verpflichtungen ein­gegangen; solche gibt es auch im Bereich Entwicklungszusammenarbeit. Alliance Sud legt in einem Positionspapier die Zusammenhänge dar und plädiert dafür, dass die Schweiz ihrer finanziellen Verantwortung nachkommt.

Seiten

Share buttons Views Header Image

Jetzt aktiv werden