Für Kapital und Waren herrscht global weitgehende Bewegungsfreiheit. Doch für Menschen aus den ärmsten Ländern dieser Welt werden häufig zusätzliche Hürden geschaffen, die ihre Reise- und Niederlassungsfreiheit einschränken.

Für eine gerechte Globalisierung und zum Wohl unserer eigenen demokratischen Prinzipien, müssen wir insbesondere für die Rechte von MigrantInnen kämpfen. In vielerlei Hinsicht sind MigrantInnen das Bindeglied zwischen reichen und armen Ländern und sorgen für kulturellen Austausch und wirtschaftlichen Ausgleich durch Handel und finanzielle Rücküberweisungen in ihre Herkunftsländer. Menschen, die in einem anderen Land eine neue Heimat suchen, sind häufig auf der Flucht vor Krieg und in wirtschaftlicher Not.

Den Ursachen von Flucht und Migration entgegenwirken

Solidar Suisse kämpft für weltweit faire Arbeitsbedingungen und die Förderung demokratischer Prinzipien und wirkt so den Ursachen von Flucht und Migration entgegen.

Drei Rezepte um das Leben von Menschen auf der Flucht zu erleichtern

Grosszügigkeit, Politisches Engagement für sichere und legale Reiserouten, Gastfreundschaft

Was wir tun