Der Aufruf für faire Pfannen wurde von über 5000 Personen unterzeichnet und der Pfannen-Report hat die Branche aufgerüttelt. Ein Jahr nach der Veröffentlichung des Reports haben wir bei den betroffenen Händlern und Herstellern nachgefragt: Wie kommen sie ihrer Sorgfaltspflicht nach und wie stellen sie faire Arbeit in ihren Lieferketten sicher? Zu den Resultaten der Umfrage.

Eine investigative Recherche im Auftrag von Solidar Suisse hat gezeigt, dass chinesische ArbeiterInnen täglich bis zu 12 Stunden zu einem Lohn arbeiten, der nicht mal zum Leben reicht. Zudem fehlt es an elementarem Arbeitnehmerschutz: Kein effektiver Brandschutz; Gefährdung der Gesundheit wegen fehlender Schutzkleidung für Hände und Gesicht; ungenügende oder keine Sozialleistungen und damit keine Absicherung für die Zukunft; mangelnde Hygiene in den sanitären Anlagen und Unterkünften.

Solidar Suisse fordert von Detailhändlern und Pfannenherstellern in der Schweiz die Sicherstellung fairer Arbeit in ihren Lieferketten!

Wir fordern von Migros, Coop, Manor, Kuhn Rikon, WMF, Greenpan und Ikea

  • Sorgfaltspflicht: Einhaltung der Menschenrechte und des chinesischen Rechts in der gesamten Lieferkette.
  • Existenzlöhne für die FabrikarbeiterInnen in China.
  • Effektives Kontrollsystem zur Einhaltung des chinesischen Arbeitsrechts.
  • Aufklärung der ArbeiterInnen über ihre Rechte und unabhängige Beschwerdeinstanzen (Hotline).

Reaktionen Ende Januar 2016

Mit Migros und Coop haben erste konstruktive Gespräche stattgefunden und ein kontinuierlicher Austausch mit Solidar Suisse wurde in Aussicht gestellt. Die gezeigte Transparenz werten wir als wichtigen Schritt. Auch Kuhn Rikon kündigte Massnahmen zur Überprüfung der Situation in den chinesischen Fabriken an. Manor und IKEA suchen dank des Appells ebenfalls das Gespräch mit Solidar.

WMF, obwohl selbst nicht Mitglied, schiebt die Verantwortung auf den BSCI* ab. Und Greenpan hielt es bisher nicht für nötig, überhaupt zu reagieren.

*Der BSCI ist ein von Unternehmen entwickeltes Instrument, um in den Fabriken Sozialstandards zu verankern. Er zeigt jedoch nur dann Wirkung, wenn ihn die beteiligten Unternehmen aktiv einfordern und umsetzen.

Downloads:

Pfannen Report Update 2017

Pfannen Report Update 2017Pfannen Report Update 2017Umfrage bei den Firmen - 1 Jahr nach dem Pfannen-Report

Aktuell