1
Feb
2018

Die Steuervermeidung von vermögenden Einzelpersonen und Konzernen ist einer der Hauptgründe für die wachsende soziale Kluft zwischen Arm und Reich. Besonders von Finanztricksereien betroffen sind Entwicklungsländer, denen so jährlich mindestens 170 Milliarden Dollar an Steuereinnahmen entgehen. Die UNO schätzt, dass die illegalen Geldabflüsse aus Entwicklungsländern inzwischen etwa dem zehnfachen finanziellen Volumen der gesamten Entwicklungshilfe für diese Länder entspricht

47 Personen haben sich online angemeldet.

Unverzichtbar für die massive Steuerflucht ist das Netz von Steueroasen und Finanzberatern, die es erst möglich machen, Gewinne an steuergünstige Standorte zu verschieben. Mittendrin in diesem Netz ist die Schweiz mit attraktiven steuerlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Als Gastland von zahlreichen internationalen Konzernen und Finanzverwaltern steht folgende Frage im Raum: Welche globale Verantwortung trägt das Tiefsteuerland Schweiz?

Kommen Sie am 1. Februar um 19h zum Podiumsgespräch im Volkshaus Zürich.

Es diskutieren:

Ruedi Noser, Ständerat Zürich, FDP

Ellen Ehmke, Oxfam Deutschland, Analystin zu sozialer Ungleichheit

Dominik Gross, Alliance Sud, Steuer- und Finanzpolitik

Marco Salvi, Avenir Suisse, Foschungsleiter Chancengesellschaft

Moderation: Priscilla Imboden, SRF

Wann 1. Februar 2018 - 19:00 - 1. Februar 2018 - 20:30

Ort

Volkskhaus Zürich
Stauffacherstrasse 60
8004

Taxpanel

Jetzt anmelden!

Podium Steueroase Schweiz

Beginn 1. Februar 2018 - 20:00
Ende 1. Februar 2018 - 21:30

 

Event Location

Volkskhaus Zürich
Stauffacherstrasse 60
, 8004
47 are currently signed up.
Your Information
Groups
Aktualisieren Type the characters you see in this picture. Geben Sie die Zeichen ein, die im oben gezeigten Bild zu sehen sind. Wenn die Zeichen unlesbar sind, senden Sie das Formular ab und ein neues Bild wird generiert.  Switch to audio verification.