AktuellProjekteKampagnenÜber Solidar SuisseSpenden

Portrait Solidar Suisse

  

Solidar Suisse setzt sich für eine sozial, politisch und ökonomisch gerechtere Gesellschaft ein: Mit über 50 Projekten in 13 Ländern und mit Kampagnen in der Schweiz.
 
1500 Millionen Menschen werden weltweit ausgebeutet. 1750 Millionen Menschen leben in Armut. Damit sich daran etwas ändert, müssen die Betroffenen ein Einkommen haben, das zum Leben reicht, ihre Grundrechte müssen respektiert werden und sie müssen demokratisch mitbestimmen können.
 
Die historische Erfahrung lehrt, dass prekäre Lebensverhältnisse nur von den betroffenen Menschen selbst beseitigt werden können. Wir können sie dabei aber unterstützen. In diesem Sinn versteht sich Solidar als Entwicklungspartnerin. Wir engagieren uns an der Seite von Arbeitern und Bäuerinnen, von Arbeitslosen und Landlosen, von Gewerkschaften und Basisorganisationen für die Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse.
 

Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern

In den ärmsten Ländern Afrikas und Lateinamerikas sowie in Schwellenländern wie Südafrika oder China setzen wir uns ein für faire Arbeitsbedingungen, für Existenz sichernde Einkommen, für Demokratie und für die Einhaltung von Menschenrechten. Bei Katastrophen leisten wir zudem humanitäre Hilfe.
 
Auch in Südosteuropa engagieren wir uns mit unseren Programmen für bessere Arbeitsbedingungen. Hier steht der Aufbau von sozialpartnerschaftlichen Strukturen im Vordergrund.
 

Die Schweiz muss umdenken

Damit die Armut weltweit überwunden werden kann, braucht es ein Umdenken in den reichen Industrienationen, auch in der Schweiz. Solidar setzt sich deshalb mit seinen Kampagnen dafür ein, dass auch die Schweizer Wirtschafts- und Aussenpolitik zur Respektierung der Menschenrechte beiträgt.
 
Aktuell zum Beispiel mit dem «Solidar-Gemeinderating». Mit diesem Rating geben wir Gemeinden ein Instrument in die Hand, um globales Denken mit lokalem Handeln zu verknüpfen. Damit unterstützen wir wirkungsvoll den Kampf um grundlegende Arbeitsrechte in den Entwicklungs- und Schwellenländern.

 

Solidarisch seit 1936

 

Solidar Suisse wurde 1936 unter dem Namen Schweizerisches Arbeiterhilfswerk SAH gegründet. Seine Träger sind die Gewerkschaften und die Sozialdemokratische Partei der Schweiz. Durch seine Mitgliedschaft beim europäischen Netzwerk Solidar ist Solidar Suisse mit über 50 Hilfswerken und NGOs verbunden.  Präsident ist SP-Nationalrat Hans-Jürg Fehr, Geschäftsleiterin ist Esther Maurer.
 
Solidar ist Zewo-zertifiziert. Dies garantiert einen transparenten, effektiven Umgang mit Ihrer Spende. Solidar richtet seine Organisation und Geschäftsführung zudem nach den Corporate-Governance-Richtlinien für Nonprofit-Organisationen in der Schweiz aus (Swiss NPO-Code).
 
 

Weitere Informationen zur Organisation

 

Folgende PDF-Dokumente können Sie herunterladen:


Jahresbericht 2012 (Deutsch / Französisch )

Jahresbericht Humanitäre Hilfe 2012 (Englisch)

Factsheet (Deutsch / Französisch / Englisch)

Leitbild (Deutsch / Französisch / Englisch / Spanisch)
Organigramm Geschäftsstelle (Deutsch / Französisch / Englisch / Spanisch )
Statuten (Deutsch / Französisch / Englisch / Spanisch)